Rosolina Mare liegt an einem rund 9 km langen feinen Sandstrand

... davon gehört fast ein Kilometer zur Ferienanlage Rosapineta Nord.
Der nördliche Teil des Strandes ist sehr schmal. Dort sind Hunde erlaubt (vorbehaltlich der jährlichen Genehmigung durch die Regierung). Etwa ab dem Restaurant „Segelschule“ wird der Strand Richtung Süden deutlich breiter. Der Strand fällt gemächlich ins Meer ab und ist daher auch für kleinere Kinder gut zum Baden geeignet. Der Meeresboden besteht ausschließlich aus Sand.

Am Strand befinden sich eine Bar und das Strandrestaurant Segelschule mit Barservice. Des weiteren sind Dusche, Toiletten und Umkleidekabinen vorhanden.
Zu jedem Bungalow oder Chalet gehören zwei Liegestühle und ein Sonnenschirm, die selbst am Stand aufgestellt werden können.

2006 mussten wir feststellen, dass ein großer Teil des nördlichen Strandabschnitts verschwunden war. Auch der sogenannte «Hundestrand» war fast vollkommen vom Meer verschluckt. Auf Grund dieser Tatsache hat die Geschäftsleitung der Ferienanlage in Zusammenarbeit mit der Kommune von Rosolina und der Provinz Rovigo das Winterhalbjahr 2006/2007 genutzt und diverse Maßnahmen ergriffen, um den Strand wieder herzustellen. So wurde die ca. 1 km entfernte Etschmündung etwas verlegt, ein zusätzlicher Damm errichtet und der Strand wieder mit Sand aufgefüllt. Zu Beginn der Sommersaison 2007 konnte man sich bereits von der gelungenen Renaturalisierung überzeugen.